1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Mess- und Prüfdienste

In Sachsen gibt es staatlich anerkannte Prüfstellen für:

Elektrizität, Gas, Wasser und Wärme

Diese Prüfstellen führen Eichungen und Befundprüfungen von Messgeräten in den genannten Fachgebieten durch. Sie sind dem Eichamt in ihrer hoheitlichen Tätigkeit gleichgestellt.

Bild: Hauptstempel der Prüfstelle

Bild: Hauptstempel der Prüfstelle
(© Mess- und Eichwesen)

Der Hauptstempel der Prüfstelle unterscheidet sich vom Hauptstempel des Eichamtes.

Der Buchstabe W steht für Wasser.
Der Buchstabe R steht für die Länderkennung Sachsen.

Die Zahl 9 ist die von der Eichbehörde vergebene Ordnungsnummer der Prüfstelle.

Die Zahl 96 kennzeichnet das Jahr der Eichung (immer zweistellig) und wird Jahresbezeichnung genannt.

Das Ende der Eichfrist des Messgerätes errechnet sich aus der Jahresbezeichnung + Eichgültigkeit + (eventuelle Verlängerung durch Stichprobenprüfung).

Mögliche Kennbuchstaben der Prüfstellen:

E bei Messgeräten für Elektrizität,
G bei Messgeräten für Gas,
K bei Messgeräten für Wärme und
W bei Messgeräten für Wasser

sowie einen Kennbuchstaben der zuständigen Behörde:

Bundesland Kennbuchstabe
Baden-Württemberg A
Bayern B
Berlin C
Brandenburg N
Bremen D
Hamburg E
Hessen F
Mecklenburg-Vorpommern P
Niedersachsen G
Nordrhein-Westfalen H
Rheinland-Pfalz K
Saarland L
Sachsen R
Sachsen-Anhalt S
Schleswig-Holstein M
Thüringen T